Skip to content

Steckbrief:

Lage:

  • Fritz-Winter-Straße 10-30, 80807 München

Organisationsform:

  • Genossenschaft

Gesamte Nutzfläche in qm:

  • ca. 10.835 m²

Architektur:

  • bogevischs buero – Architekten und Stadtplaner
  • shag – Udo Schindler und Walter Hable Architekten

Soziale Prozessbegleitung:

  • Wohnbaugenossenschaft wagnis eG

Wohnen:

  • 198 Erwachsene plus 107 Kinder
  • 138 Wohnungen
  • Sonderwohnformen: 8 Wohn-Cluster mit 53 Appartements (=30% der gesamten Wohnfläche)
  • Augenmerk auf partizipativen Prozess; selbstverwaltetes und -bewirtschaftetes Projekt; Schwerpunkte im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit

Gewerbe:

  • Fläche: 1.200 m² (mit Gemeinschaftsflächen zusammen)

Gemeinschaftsflächen, Ressourcen teilen:

  • Künstler-Cluster, Ateliers, Praxisräume, Büros, Speisecafé, Veranstaltungsraum, Gemeinschafts-Dachgärten, Gemeinschaftsterassen und -brücken, Dorfplatz, Oasenhof
  • 1.200 m² (mit Gemeinschaftsflächen zusammen)

Räume zum Mieten:

  • Geschäftslokal(e), Veranstaltungsraum, Musikraum, Gästewohnung

Sonstige Nutzungen:

  • Außenräume: tagsüber öffentlicher Innenhof, Kinderspielplatz, Dachgärten, Terrassen

wagnisART

Domagkpark, Schwabing-Freimann

Projekt

WagnisART ist eine genossenschaftliche Wohnanlage und umfasst fünf zertifizierte Passivhäuser, die durch massive Brücken verbunden sind und zwei unterschiedliche Höfe bilden. Das Grundstück der Wohnbaugenossenschft liegt im DomagkPark, dem Areal einer aufgelassenen Kaserne, in der sich zeitweise Europas größte Künstlerkolonie angesiedelt hatte. In diesem Kontext sollte ein Ort entstehen, der Kunst und Kultur erhält und weiterentwickelt. Das Projekt bietet neben Gemeinschaftsräumen unter anderem auch Werkstätten, ein Café, Praxen und Ateliers, die das Quartier lebendig machen.

Zeitleiste

Die prominentesten Plätze sind für die Gemeinschaft reserviert. Denn die Frage ist doch, ob ich alles privat besitzen muss, oder ob es ausreicht, die Dinge bei Bedarf zu nutzen, von der Gemeinschaft auszuleihen.

Rut-Maria Gollan, Bewohnerin und Mitglied des Vorstands bei wagnisART

Gelerntes

  • Photovoltaik mit Mieterstromkonzept
  • Mobilitätsangebote mit Carsharing in der eigenen Tiefgarage
  • 8 Wohn-Cluster mit 53 Appartements (=30% der gesamten Wohnfläche)