Skip to content

Steckbrief:

Lage:

  • Lindenstraße 90/91, Berlin

Organisationsform:

  • Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Gesamte Nutzfläche in qm:

  • ca. 7500m²

Architektur:

  • Heide & von Beckerath

Soziale Prozessbegleitung:

  • ifau

Wohnen:

  • 90 BewohnerInnen
  • 66 Wohnungen
  • 5.531 m² Wohnfläche
  • Sonderwohnformen: Atelierwohnungen
  • ca. 61 m² pro Person
  • Augenmerk auf Ateliers verschiedener Größen und Atelierwohnungen

Gewerbe:

  • Fläche: 1.692 m²
  • Anzahl Betriebe: 17 Ateliers, 3 Gewerbeeinheiten
  • Branchen: Café, Restaurant, Fahrradgeschäft

Gemeinschaftsflächen, Ressourcen teilen:

  • Geteilte Arbeitsräume, Werkbereiche, Terrassen und Gemeinschaftsgarten, Wasch- und Sommerküchen
  • 1.692 m²

Räume zum Mieten:

  • Geschäftslokal(e), Ateliers

 

IBeB - Integratives Bauprojekt am ehemaligen Blumengroßmarkt

Miteinander statt nebeneinander

Projekt

Das Projekt IBeB in Berlin-Kreuzberg verschränkt Wohnen und Arbeit und hat große und kleine Wohnungen, die sich flexibel kombinieren lassen. Die 66 zwischen 24 und 132 Quadratmeter großen Wohn-und Studioeinheiten befinden sich teils im Eigentum, teils in genossenschaftlichem Besitz. 17 Ateliers, drei Gewerbeeinheiten sowie Räume für den evangelischen Gemeindeverein der Gehörlosen bieten eine starke Nutzungsmischung. Während der Planung, in insgesamt 64 Sitzungen, wurde die Leitidee festgelegt, deren Ziel ein Entgegensetzen der Isolation des Nebeneinanderwohnens ist. Ergebnis ist ein möglichst selbstbestimmtes Wohnen jenseits von Profit und Spekulation.

Zeitleiste

Ein Haus wie ein Stück Stadt

Susanne Heiß, Architektin im Berliner Büro ifau.

Gelerntes

  • „Rucksackmodell“ – Die Eigentümer im IBeB haben die Mieten für die Genossenschaftler mitfinanziert, indem sie mehr für den Quadratmeter zahlten.