Skip to content

Steckbrief:

Lage:

  • Buckower Damm, Berlin

Organisationsform:

  • Genossenschaft

Gesamte Nutzfläche in qm:

  • 4.346 m²

Architektur:

  • Deimel Oelschläger Architekten

Soziale Prozessbegleitung:

  • urban coop berlin eG

Wohnen:

  • rd. 170 Bewohner*innen
  • 70 Wohnungen in drei Gebäuden
  • Sonderwohnformen: Clusterwohnungen
  • Augenmerk auf Generationenwohnen, integratives Wohnen zu reduzierter Miete

Gewerbe:

  • Branchen: Atelier- und Gewerbeeinheiten sind geplant

Gemeinschaftsflächen, Ressourcen teilen:

  • Gemeinschaftsküche, Kinderspielraum, Werkstatt, Waschküche, Multifunktionsraum, Gästewohnung
  • 120 m²

Räume zum Mieten:

  • Gästewohnung

 

Buckower Felder

Das spannendste Neubauprojekt Berlins

Projekt

Urban coop berlin plant den Neubau von 70 Wohnungen in drei Gebäuden mit einer Vielzahl unterschiedlicher Wohnungen und Räumen zur gemeinschaftlichen Nutzung. Die Förderung nachbarschaftlicher Beziehung steht bei diesem genossenschaftlichen Neubauprojekt im Mittelpunkt. Zum Bau der Gebäude wurde eine neue Genossenschaft gegründet, die an die Mitglieder zur Selbstverwaltung übergeben wird.

Zeitleiste

Wir machen Leben in Gemeinschaft zur begehrtesten Wohnform.

urban coop berlin

Gelerntes

Es bieten sich für gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklungen Perspektiven, die profitorientierten Unternehmen verwehrt bleiben. Um möglichst vielen Menschen bezahlbare Nutzungsentgelte zu ermöglichen, wird zur Reduzierung der Investitionskosten das Konzept des Erbbaurechts eingesetzt. Es sieht vor, dass eine Baugemeinschaft ein Grundstück nicht kauft, sondern es über einen sehr langen Zeitraum pachtet. Dazu arbeitet urban coop berlin entweder mit der Stadt oder mit Partner*innen wie der gemeinnützigen Stiftung trias für Boden, Ökologie und Wohnen zusammen.